spatial audio network

Mentoring- und Workshopprogramm

Mentoring- und Workshopprogramm

Für Musiker:innen, Bookingagenturen, Venues und Labels bietet das SANG insgesamt 18 Beratungen zu je 3 Einheiten, die beim Einstieg in Spatial Audio unterstützen sollen. Die Mentorings werden von aktiven Komponist:innen, Produzent:innen, Veranstalter:innen und Technik Expert:innen des ZiMMT e.V., des Spaes und der MediaApes GmbH angeboten und können in den Produktionsstätten und Studios in Berlin, Leipzig und Neustadt wie auch remote via Video Call wahrgenommen werden. Die vorhandene Expertise aus verschiedenen Bereichen ermöglicht es, die Beratungen zielgenau auf die Bedürfnisse der Anfragen auszurichten und geeignete Berater:innen dafür auszuwählen.

Das Mentoringprogramm bietet technische Einblicke und Einstieg in 3D Audio Technologien, Hardware wie Software. Praxisbezogene Übungsphasen in professionellen 3D Audio Produktionsstudios bieten erste Hands-On Erfahrung und Listening Experiences auf hochwertigen multikanal Studio-Monitor Systemen mit fachlicher Betreuung.

Teilnehmende des Mentoring- und Workshopprogramms 2023

Kristaps Pukitis

Kristaps Pukitis ist seit über 20 Jahren in der lettischen Musik- und Kunstszene verankert und in der baltischen Musikkultur gut vernetzt: Er leitete etwa das Venue Dirty Deal Café in Riga, organisierte Veröffentlichungen und produzierte selbst Musik in seinem Studio. Im Mentoring arbeitet er an einem mobilen Ambisonics-Setup für Tourneen mit 3D Audio.

Henrik Rohde

Henrik Rohde ist ein in Leipzig und Berlin lebender Musiker und Klangkünstler. Seine Arbeit umfasst elektroakustische Kompositionen, Bandauftritte und performative Live-Sets. Er kreiert vielschichtige Klangwelten aus Field Recordings, digitalen Synthesizern und anderen elektronischen Instrumenten. Für sein Debütalbum „nowadays“ hat er sich intensiv mit den Möglichkeiten der mobilen Produktion auseinandergesetzt, auch während des Mentorings im ZiMMT. Das Ergebnis sind 7 ortsspezifische Kompositionen, die aus scheinbar zufälligen Klängen und Momenten des täglichen Lebens bestehen.

Antje Meichsner

Antje Meichsner ist eine in Dresden lebende audiovisuelle Künstlerin, für das Mentoring zu Gast im ZiMMT: Sie überträgt ihre geräuschhafte Ambient-Sounddesign- und Kompositionsarbeit in den dreidimensionalen Hörraum. Dabei hinterfragt sie die Mittel des 3D Audios und seine immersive Wirkung auf das, was es erzählt.

Leo Richter

Leo Richter ist 26 Jahre alt und schreibt seine Masterarbeit an der Technischen Hochschule Deggendorf. Er produziert privat seit 8 Jahren Musik und arbeitet beim Fraunhofer IIS. Sein besonderes Interesse gilt Mixing/Mastering Engineering, Werbeagenturen und der Kreation von Sound Content aus dem Home-Studio heraus.

X Lee

X Lee entwickelt im Mentoring-Programm ein intuitives Kontroller-Tool für 3D Audio, speziell für elektronische Live-Performances, um Audio-Spatialization in ganz unterschiedliche Konzert-Setups und in Kollaborationen integrieren zu können.

Miko Szatko

Miko Szatko, auch bekannt als TRSSX, ist ein in Glasgow lebender Künstler, DJ und elektronischer Musiker. Er hat 2016 seinen MFA in Sound an der School of the Art Institute of Chicago erworben und in New York, Krakau und Glasgow in der Clubszenen gearbeitet. Seine Performances und Kompositionen dekonstruieren die Sprache von gesampelten, künstlichen und geklonten Stimmen und setzen sich kritisch mit modularen Verarbeitungs- und DJ-Techniken auseinander. Miko hat international in den USA, UK, Dänemark, Polen und Deutschland aufgetreten und für Film und Theater komponiert.

HASHIA

HASHIA erschafft Orte durch Sound-Szenografie, Poesie, Musik und Performance. Shey ist inspiriert von Traumlandschaften, Okkultem, Mythologien, alten Technologien und Ahnen. Shey hat an EPAS teilgenommen und an interkulturellen Musikresidenzen wie Nachtkultur / Нічна культура in Kiew und Cashmere Radio in Berlin teilgenommen. Shey lebt in Berlin und moderiert „d3vination“ auf Cashmere Radio.

Nils Baumbach

Nils Baumbach/Jens Baumann arbeitet als Musiker, Komponist und DJ. Die Musik, die er macht, variiert von Jazz über eher tanzflächenorientierte Stile wie Disco und Techno. Mit dem Mentoring versucht er Wege zu finden, elektronische Elemente und 3D-Sound in sein aktuelles Live-Projekt zu integrieren, das sich auf Live-Minimal-Musik konzentriert. Sein Ziel ist es, intuitive und flexible Wege als Performer zu finden und gleichzeitig 3D-Sound in seine Kompositionen und Ideen als Komponist zu implementieren.

Philipp Rumsch

Philipp Rumsch – Komponist, Sound Designer und Produzent aus Leipzig – untersucht im ZiMMT Wege, Dolby Atmos Produktionen seines Studios in einem 3D Audio Livekontext umzusetzen. Er möchte technische Konzepte erarbeiten, die ganz verschiedenen Projekten Konzerte und Touren ermöglichen sollen: Von einem zwölfköpfigen Ensemble, über Tanzproduktionen bis hin zu AV Shows.

Jasmin Scheuermann

Jasmin Scheuermann ist Musikerin und Tontechnikerin mit Schwerpunkt auf immersivem Audio. Nach ihrer Ausbildung am Pariser Musikkonservatorium (CNSMDP) arbeitete sie 7 Jahre lang als Tontechnikerin in der Pariser Philharmonie. Sie hat Erfahrung mit der Verr äumlichung von Klängen und arbeitet an verschiedenen Projekten im Bereich des immersiven Audio, darunter Ambisonics-Aufnahmen, Dolby Atmos-Abmischungen, binaurale Konzerte, Soundsysteme und immersive Installationen. Zurzeit erforscht sie die Möglichkeiten, die immersive Technologien bei der Komposition von Musik bieten.

Kristaps Pukitis

Kristaps Pukitis ist seit über 20 Jahren in der lettischen Musik- und Kunstszene verankert und in der baltischen Musikkultur gut vernetzt: Er leitete etwa das Venue Dirty Deal Café in Riga, organisierte Veröffentlichungen und produzierte selbst Musik in seinem Studio. Im Mentoring arbeitet er an einem mobilen Ambisonics-Setup für Tourneen mit 3D Audio.

Henrik Rohde

Henrik Rohde ist ein in Leipzig und Berlin lebender Musiker und Klangkünstler. Seine Arbeit umfasst elektroakustische Kompositionen, Bandauftritte und performative Live-Sets. Er kreiert vielschichtige Klangwelten aus Field Recordings, digitalen Synthesizern und anderen elektronischen Instrumenten. Für sein Debütalbum „nowadays“ hat er sich intensiv mit den Möglichkeiten der mobilen Produktion auseinandergesetzt, auch während des Mentorings im ZiMMT. Das Ergebnis sind 7 ortsspezifische Kompositionen, die aus scheinbar zufälligen Klängen und Momenten des täglichen Lebens bestehen.

Philipp Rumsch

Philipp Rumsch – Komponist, Sound Designer und Produzent aus Leipzig – untersucht im ZiMMT Wege, Dolby Atmos Produktionen seines Studios in einem 3D Audio Livekontext umzusetzen. Er möchte technische Konzepte erarbeiten, die ganz verschiedenen Projekten Konzerte und Touren ermöglichen sollen: Von einem zwölfköpfigen Ensemble, über Tanzproduktionen bis hin zu AV Shows.

Antje Meichsner

Antje Meichsner ist eine in Dresden lebende audiovisuelle Künstlerin, für das Mentoring zu Gast im ZiMMT: Sie überträgt ihre geräuschhafte Ambient-Sounddesign- und Kompositionsarbeit in den dreidimensionalen Hörraum. Dabei hinterfragt sie die Mittel des 3D Audios und seine immersive Wirkung auf das, was es erzählt.

Leo Richter

Leo Richter ist 26 Jahre alt und schreibt seine Masterarbeit an der Technischen Hochschule Deggendorf. Er produziert privat seit 8 Jahren Musik und arbeitet beim Fraunhofer IIS. Sein besonderes Interesse gilt Mixing/Mastering Engineering, Werbeagenturen und der Kreation von Sound Content aus dem Home-Studio heraus.

X Lee

X Lee entwickelt im Mentoring-Programm ein intuitives Kontroller-Tool für 3D Audio, speziell für elektronische Live-Performances, um Audio-Spatialization in unterschiedlichen Konzert-Setups und in Kollaborationen integrieren zu können.

Miko Szatko

Miko Szatko, auch bekannt als TRSSX, ist ein in Glasgow lebender Künstler, DJ und elektronischer Musiker. Er hat 2016 seinen MFA in Sound an der School of the Art Institute of Chicago erworben und in New York, Krakau und Glasgow in der Clubszenen gearbeitet. Seine Performances und Kompositionen dekonstruieren die Sprache von gesampelten, künstlichen und geklonten Stimmen und setzen sich kritisch mit modularen Verarbeitungs- und DJ-Techniken auseinander. Miko hat international in den USA, UK, Dänemark, Polen und Deutschland aufgetreten und für Film und Theater komponiert.

HASHIA

HASHIA erschafft Orte durch Sound-Szenografie, Poesie, Musik und Performance. Shey ist inspiriert von Traumlandschaften, Okkultem, Mythologien, alten Technologien und Ahnen. Sie hat an EPAS teilgenommen und an interkulturellen Musikresidenzen wie Nachtkultur / Нічна культура in Kiew und Cashmere Radio in Berlin teilgenommen. Ihre Arbeiten wurden unter verschiedenen Pseudonymen gezeigt und umfassen Auftritte bei Liquid Architecture, Acud Theater, Kampnagel, Objekt Klein A und Beursschouwburg. Shey lebt in Berlin und moderiert „d3vination“ auf Cashmere Radio.

Nils Baumbach

Nils Baumbach/Jens Baumann arbeitet als Musiker, Komponist und DJ. Die Musik, die er macht, variiert von Jazz über eher tanzflächenorientierte Stile wie Disco und Techno. Mit dem Mentoring versucht er Wege zu finden, elektronische Elemente und 3D-Sound in sein aktuelles Live-Projekt zu integrieren, das sich auf Live-Minimal-Musik konzentriert. Sein Ziel ist es, intuitive und flexible Wege als Performer zu finden und gleichzeitig 3D-Sound in seine Kompositionen und Ideen als Komponist zu implementieren.

Jasmin Scheuermann

Jasmin Scheuermann ist Musikerin und Tontechnikerin mit Schwerpunkt auf immersivem Audio. Nach ihrer Ausbildung am Pariser Musikkonservatorium (CNSMDP) arbeitete sie 7 Jahre lang als Tontechnikerin in der Pariser Philharmonie. Sie hat Erfahrung mit der Verr äumlichung von Klängen und arbeitet an verschiedenen Projekten im Bereich des immersiven Audio, darunter Ambisonics-Aufnahmen, Dolby Atmos-Abmischungen, binaurale Konzerte, Soundsysteme und immersive Installationen. Zurzeit erforscht sie die Möglichkeiten, die immersive Technologien bei der Komposition von Musik bieten.

Wer sind die Mentoren

Wer sind die Mentoren

Felix Deufel

Felix Deufel ist Soundkünstler und spezialisiert im Bereich 3D Audio Aufnahmen, Produktion und System-Design. In seinen künstlerischen Arbeiten und Kompositionen beschäftigt er sich mit Klang im Raum, räumlichem Hören und dem Wert von Klanglandschaften für Mensch und Umwelt. Deufel ist Gründer des Not a Number Studio und arbeitet derzeit an der Entwicklung einer Steuerungssoftware für 3D Audio. Als Initiator des ZiMMT ist Felix in den Bereichen Koordination, Management und Kuration sowie in der Finanzabteilung tätig.

Paul Hauptmeier

Paul Hauptmeier ist Komponist und Klangkünstler. Er lebt in Leipzig und studierte elektroakustische Komposition an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar und an der "University of California San Diego". Seit 2009 arbeitet er zusammen mit Martin Recker als Künstlerduo im Bereich Komposition, Klang und Multimediakunst. Seit Oktober 2022 arbeiten und lehren sie an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein in Halle und der Hochschule für Musik und Theater Leipzig. Paul ist Gründungsmitglied des ZiMMT, wo er im Bereich Raumklang forscht und Workshops, Panels, Konzerte und Ausstellungen zu diesem Thema organisiert.

Martin Recker

Martin Recker arbeitet seit 2009 gemeinsam mit Paul Hauptmeier als Künstlerduo unter dem Namen “Hauptmeier | Recker” in den Bereichen Komposition, Klang- und Multimedia-Kunst. Er ist wesentlich an der der Programm- und Kurationsarbeit im ZiMMT beteiligt und in der technischen Betreuung, Dokumentation und Konzeption von Veranstaltungen und Produktionen sehr engagiert. Er studierte Komposition bei Robin Minard an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar.

Johannes Scherzer

Johannes Scherzer ist Tonszenograf, Gründungsmitglied von spæs, TAUCHER und MNTN. Er studierte Ton an der Filmuniversität Konrad Wolf in Potsdam-Babelsberg und gründete das Sound Scenography Studio TAUCHER für auditive Kommunikation und Sound Design im Kontext von Ausstellungen, Markenräumen, immersivem Film, Kunst und Forschung. Er entwickelte die räumliche Audiotechnologie MNTN The Sound of the Mountain mit Projekten in Europa, Asien und dem Nahen Osten. Im Jahr 2021 war er Mitbegründer des spæs lab for spatial aesthetics in sound Berlin, gibt Workshops und übt Lehrtätigkeit an verschiedenen internationalen Universitäten und Institutionen aus.

Gerriet K. Sharma

Gerriet K. Sharma ist ein Klangkünstler, Komponist und Kunstforscher. Er hat Medienkunst an der Kunsthochschule für Medien Köln und Komposition, Klanginstallation & Computermusik an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz studiert. Sharma hat sein Doktorat in "Komponieren mit skulpturalen Klangphänomenen in der Computermusik" abgeschlossen und war leitender künstlerischer Forscher im Projekt "Orchestrating Space by Icosahedral Loudspeaker". Er hat auch als DAAD-Edgard-Varèse-Gastprofessor an der TU Berlin unterrichtet und Workshops in Zusammenarbeit mit über 20 internationalen Organisationen und Institutionen konzipiert und unterrichtet. Zudem ist er Gründer der Special Interest Group (SIG) für Spatial Aesthetics and Artificial Environments und des spæs lab for spatial aesthetics in sound Berlin.

Nûjîn Kartal

Nûjîn Kartal ist in immersiven Technologien, Produktionen und 3D Audio Aufnahmen spezialisiert. Verschiedene Projekte in Bereichen wie Sport, Musik, Film und anderen Industrien verhalfen ihm zu vielfältigen Erfahrungen. Mit einem Hintergrund in Soziologie, Philosophie und Sound & Musicproduction arbeitet er als Teil der MediaApes an immersiven Installationen Audiokonzepten und Produktionen (Kopfhörer 3D & 3D Lautsprechersysteme wie Auralite3D). Sein Ziel ist es, Menschen eine grenzenlose Erfahrung zu bieten, sodass das Erlebnis selbst und nicht die Technologie im Mittelpunkt steht.

Sebastian Gsuck

Sebastian Gsuck ist Unternehmensgründer, Futurist wie auch Spezialist im Bereich 3D Audio und immersiver Experiences. Er hat Erfahrungen als Toningenieur aus diversen Musikstudios und verschiedensten Bereichen und führte eine eigene Werbeagentur. Mitbegründer der MediaApes GmbH. Er managet und produziert unterschiedliche Künstler:innen und kreiert 3D Audio Konzepte (Kopfhörer 3D & 3D Lautsprechersysteme wie Auralite3D). Seine Leidenschaft besteht darin, neue Businessmodelle und Produkte in unterschiedlichen Industrien zu formen. Er glaubt, dass die Kombination von unterschiedlichen Technologien und Expert:innen Ideen zum Leben erweckt.

Timo Bittner

Timo Bittner ist Sound- und Systemdesigner aus Berlin. Er beschäftigt sich seit 2015 mit der Schaffung immersiver Erlebnisse in Planetarien und Industrieveranstaltungen. Vor allem das Denken der gesamten Kette von Komposition zu Systemdesign ist seine Philosophie. Er arbeitet mit dem Spatial Media Lab e.V. daran die Lücken zwischen Künstlern, Ingenieuren und einem interessierten Publikum zu schließen, indem Workshops, Shows und Festivals veranstaltet und unterstützt werden. Er ist der Meinung der Schlüssel zu guten Erlebnissen liegt in einem kollaborativen Ansatz und Räume zum Experimentieren und gemeinsam Wachsen.